So pflegen Sie Ihr Zahnimplantat richtig

Ein Zahnimplantat zu bekommen ist nicht vergleichbar mit dem Einsatz einer Zahnspange. Es ist ein chirurgischer Eingriff, der eine Nachbehandlung erfordert.

In diesem Artikel wollen wir Ihnen eine Übersicht über die folgenden Themen geben:

  • Wie oft muss ich mein Zahnimplantat pflegen?
  • Worauf muss ich bei der Pflege achten?
  • Was brauche ich für die Pflege eines Zahnimplantats?

Gleich nach dem Einsetzen eines Zahnimplantats gibt es bestimmte Dinge, die Sie beachten sollten. Dazu gehören u.a.:

  • nur kalte Getränke trinken
  • keine anstrengenden Aktivitäten verrichten

Die richtige Pflege Ihrer Zahnimplantate

Halten Sie Ihre Zahnimplantate sauber und frisch!

Eine gute Pflege Ihrer Zahnimplantate ist entscheidend für den langfristigen Erfolg. Mit der richtigen Pflege zu Hause und professioneller Behandlung können Ihre neuen Zähne ein Leben lang halten.

Grundsätzlich gilt für Pflege der Zahnimplantate dasselbe, wie für Ihre natürlichen Zähne. Eine gründliche Mundhygiene ist zur Vermeidung von Krankheiten rund um die Implantate wichtig. Es gibt verschiedene Arten von Implantaten, die möglicherweise unterschiedliche Pflege benötigen. Eine tägliche, gründliche Reinigung Ihres Implantates ist jedoch bei jedem Zahnersatz unumgänglich. Dies ist besonders wichtig in den Tagen unmittelbar nach der Operation.

  • Bürsten Sie Ihre Zahnimplantate genau wie Ihre natürlichen Zähne. 
  • Da es sich jedoch um künstliche Zähne handelt, gibt es bestimmte Dinge zu beachten:
  • Lebensmittelreste und Bakterien können sich in den Bereichen um das Implantat festsetzen. Dies kann zur Bildung von Plaque führen. Unbehandelt kann dies zu einer Infektion führen.

Um Ihre künstlichen Zähne so sauber wie möglich zu halten, empfehlen wir die folgenden Reinigungsutensilien für Ihre Zahnimplantate:

1. Interproximale Bürsten

Sie können eine typische Zahnbürste zum Putzen Ihrer Zahnimplantate verwenden. Es gibt im Wesentlichen keinen großen Unterschied bei der Verwendung von Schall-, elektrischen oder Handzahnbürsten, sodass jede dieser Bürsten problemlos verwendet werden kann.

Die wichtigsten Überlegungen sollten jedoch sein, wie sich die Bürste auf Ihrem Implantat anfühlt und wie einfach die Bürste zu benutzen ist. Egal für welche Zahnbürste Sie sich letztendlich entscheiden, sorgen Sie dafür, dass es eine weiche Bürste ist.

2. Zahnseide

Sich für die richtige Zahnseide zu entscheiden, kann bei der riesigen Auswahl nicht ganz leicht sein. Generell empfehlen wir, speziell für Implantate ein wachsfreies Klebeband oder wachsfreie Zahnseide zu verwenden. Der Grund dafür ist, das umliegende Gewebe bestmöglich zu schützen.

Um sicherzugehen, erkundigen Sie sich bei Ihrem Zahnarzt, welche Zahnseide Sie für Ihren speziellen Zahnersatz verwenden sollten.

3. Mundspülungen

Mundspülungen sind ein wichtiger Beitrag zur Reduzierung von Plaque und Entzündungen. Für die Pflege von Zahnimplantaten eignen sich am besten antimikrobielle, alkoholfreie Spülungen. Idealerweise sollten Sie Mundspülungen nach jeder Mahlzeit durchführen bzw. nicht weniger als zweimal am Tag.

4. Stimulatoren

Stimulatoren können gesundes Zahnfleischgewebe fördern, was für den Erhalt eines Zahnimplantats von entscheidender Bedeutung ist. Die beste Wahl sind Stimulatoren mit Gummispitzen, um das Zahnfleisch zu schonen.

 

Professionelle Reinigung von Zahnimplantaten

Es ist sehr wichtig, Ihr Zahnimplantat regelmäßig von einem Experten reinigen zu lassen. Er muss die Gewinde des Implantats, das umgebende Gewebe sowie Ihre natürlichen Zähne gründlich reinigen. Dies hilft, Bakterien fernzuhalten, die zu einer Infektion führen können. Außerdem ist es ratsam, den Gesamtzustand und die Ausrichtung des Implantats zu kontrollieren.

Ihre Hygienefachkraft wird wahrscheinlich Scaling einbeziehen. Das ist eine Methode, die viel tiefer als nur die Zahnoberfläche reinigt. Scaling reinigt unterhalb des Zahnfleischrandes, um die Ablagerungen von Plaque zu entfernen. Dies ist mehr als nur eine durchschnittliche Zahnreinigung.

Wie oft sollte Ihr Zahnarzt Ihr Implantat reinigen?

Zu Beginn Ihrer neuen Implantate werden Sie Ihren Zahnarzt wahrscheinlich öfter aufsuchen. Nach der anfänglichen Periode der Osseointegration und Adaptation sollten Sie Ihr Implantat jedoch wie den Rest Ihrer Zähne behandeln. Das bedeutet, dass Sie alle sechs Monate zum Zahnarzt gehen.

 

Pflege und Erhalt von Zahnimplantaten

Es ist wichtig zu wissen, wie Zahnimplantate richtig gepflegt und gereinigt werden. Andernfalls können sich leicht Komplikationen einstellen, die auf unsachgemäße Pflege von Zahnimplantaten zurückzuführen sind.

Wenn Zahnimplantate nicht richtig gereinigt werden, kann es zu Blutungen, auch als Mukositis bekannt, kommen. Wenn diese früh erkannt wird, ist sie reversibel. Wenn sie jedoch zu stark fortschreitet, kann sie zu einer Infektion und sogar zu Knochenverlust führen. Dies ist nicht reversibel und erfordert unter Umständen die Entfernung des Implantats; möglicherweise sogar eine Knochentransplantation.

 

Zahnärztliche Implantat-Pflege: Die ersten 48 Stunden nach der Operation sind entscheidend!

  • Üben Sie in der ersten Stunde nach der Operation mit den Zähnen leichten Druck auf die Mullpackungen aus, damit Ihr Implantat sich festigen kann.
  • Achten Sie darauf, die Gaze erst nach einigen Stunden auszuwechseln, es sei denn, Sie haben starke und anhaltende Blutungen.
  • Wenn die Blutung nicht aufhört, verwenden Sie eine neue Gaze für weitere 30 Minuten. Danach wechseln Sie die Mullpackungen alle 30 bis 45 Minuten.

Diese Symptome können in den ersten Tagen mit dem neuen Zahnimplantat auftreten:

  • Nässe
  • anhaltende Blutungen
  • Schwellung
  • Schmerz

Diese Symptome sind ein Zeichen, dass Ihr Körper zu heilen beginnt.

Damit Ihre Genesung reibungslos verläuft und keine Komplikationen auftreten, sollten Sie die folgenden Tipps unbedingt befolgen:

  • Beanspruchen Sie die chirurgischen Bereiche nicht.
  • Putzen Sie Ihre Zähne am Abend nach der Operation mit einer weichen Zahnbürste.
  • In den ersten 24 Stunden zwei bis drei Mal täglich mit Salzwasser spülen.
  • Gönnen Sie sich Ruhe!
  • Mit Eis kühlen, falls erforderlich.

Am zweiten oder dritten Tag nach dem Eingriff können Sie mit der Pflege des gesamten Mundbereichs beginnen.

Möglicherweise sehen Sie Verfärbungen oder Blutergüsse rund um die Operationsbereiche. Das ist normal und sollte nicht länger als zwei bis drei Tage anhalten. Nach einigen Tagen können Sie diesen Bereich mit Wärme behandeln, um die Verfärbung und den Bluterguss zu verringern.

Trockene Lippen, Halsschmerzen und steife Kiefermuskeln sind weitere Symptome, die eintreten könnten. Diese stammen von der Verwendung von Gaze und sind normal.

Anweisungen zur Nachbehandlung von Zahnimplantaten in den ersten Wochen

In den folgenden Tagen und Wochen nach Ihrem Eingriff sollten Sie Ihre Pflege mit den oben erwähnten Zahnreinigungsgeräten und regelmäßigen Besuchen bei Ihrem Zahnarzt fortsetzen. BürstenZahnseide und Spülungen mit Salzwasser sollten für Sie zur zweiten Natur werden, während Ihre Implantate einheilen. Es kann nicht genug betont werden, sich an alle postoperativen Termine zu halten.

Ernährung

Eine weitere Sache, die Sie vielleicht in Betracht ziehen wollen, ist Ihre Ernährung. Wenn Sie Ihre Implantate schonen wollen, sollten Sie auf eine weniger säurehaltige Nahrung umsteigen.

Tipp:

Bevor Sie Ihr Zahnimplantat erhalten, sollten Sie sich die folgenden Dinge für die Nachsorge kaufen:

  • Eisbeutel
  • weiche Nahrungsmittel
  • Schmerzmittel
  • Mullbinden

Vereinbaren Sie jetzt
Ihren Infotermin

Unsere Spezialisten für Implantologie erklären Ihnen alles, was Sie rund um eine Implantation wissen müssen und beraten Sie ehrlich und neutral zu Ihrer persönlichen Situation.